Sekundarschule Regensdorf / Buchs / DällikonSekundarschule Regensdorf / Buchs / Dällikon

News

Das Petermoos stellt sich vor:



mit Untertiteln


Impressionen vom Sporttag 2022

Juli 2022

Nach zwei Jahren ohne Sporttag konnten wir im Pemo bei idealem Wetter einen sehr friedlichen Leichtathletikwettkampf durchführen. Ein Kompliment an alle Jugendlichen für ihren Einsatz!

News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News

Une semaine à Bulle

Wir mussten um 7:45 beim Bahnhof Buchs-Dällikon sein. Denn am Montag gingen wir los nach Bulle in die Projektwoche. Ein paar Leute gingen nach Bulle, um die Französischkenntnisse zu verbessern und ein paar Leute waren hier in Buchs und führten ein Musical auf. Ich war in Bulle zugeteilt. Die Zugfahrt nach Bulle war 3 Stunden. Vom Bahnhof Bulle aus, mussten wir 20min mit dem Velo zum Campingplatz fahren, was anstrengend war, da wir das ganze Gepäck tragen mussten. Ich hatte zum Glück nur einen Rucksack, jedoch war er gross und schwer. Wenn ich aber die anderen sah, hatten die es schwerer, da ein paar noch einzeln etwas tragen mussten. Angekommen schlugen wir die Zelte auf. Meine Freunde und ich waren in einem Zelt. Beim Aufbau wurden wir von einem Mitschüler unterstützt. Danach packten wir alles aus und gingen in die Badi. Es war warm, aber das Wasser eiskalt. Nach der Badi gingen wir wieder zum Campingplatz. Es gab Reis und Poulet zum Abendessen. Um 10 Uhr mussten wir leider das Handy abgegeben und dann war Nachtruhe.

Am nächsten Morgen wurden wir früh geweckt. Zum Frühstück gab es Brot mit Marmelade oder Nutella, Cornflakes sowie Milch. Den Lunch mussten wir selbst machen, die meisten machten ein Sandwich. Danach wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt, die einen gingen zu den Brieffreunden, die anderen in die Schokofabrik. Am Mittag trafen wir alle uns beim Schloss auf einem Berg. Es war anstrengend noch zu fahren, danach gingen wir in ein verstörendes Museum. Am Nachmittag gingen wir an den See und grillierten Würstchen und assen Pommes.

Am Mittwochmorgen war das gleiche nur umgekehrt. Wir gingen in die Schule, die anderen in die Schokofabrik. Am Nachmittag gingen wir in den MC und in ein Käsemuseum. Danach hatten wir Freizeit. Am Abend spielten wir spiele etc. Am Donnerstag mussten wir schon gehen. Wir packten alles zusammen und gingen mit den Velos wieder zum Bahnhof.
Das Lager hat mir sehr gefallen.

Schülerin, 2. Klasse

News
News
News
News
News
News
News

Nachhol-PPP

Am 2.Juni holten wir im Pemo den Schulsilvester nach. Eine farbenfrohe Sommerparty war das Resultat. Toll, was für einen friedlichen Anlass wir erleben durften. (Fotos von den Schüler*innen folgen)


News

Die 1. Sekler*innen auf RKE-Exkursion

Mai 2022

Vergangene Woche hatten die 1. Sekler*innen die Möglichkeit, eine der Weltreligionen hautnah zu erleben. In kleinen Gruppen besichtigten sie den Hindutempel in Adliswil, das buddhistische Kloster in Rikon oder eine Moschee in Regensdorf. Sowohl Schüler*innen als auch Lehrpersonen schätzten es, neue Eindrücke ausserhalb des Schulzimmers zu gewinnen.

Es war schön, welche neugierige, interessierte und offene Stimmung herrschte und wir durften uns über viel positives Feedback freuen.

News
News
News

Bienvenue à Lausanne!

April 2022

Die Französischklasse des LA 7 hat in eigener Regie einen dreitägigen Ausflug in die Romandie organisiert.

Mit einem Besuch bei unseren Briefpartner*innen in Riaz (Kanton Fribourg) haben wir unseren Briefaustausch der 2.Sek abgeschlossen. Der Besuch im Unterricht war nicht für alle Pemoaner*innen ganz einfach, da wir unter anderem in einer Griechisch-Lektion sassen... Die Briefpartner*innen vor Ort live zu treffen hat sich aber sehr gelohnt.

Übernachtet haben wir in der Jugendherberge in Lausanne. In der Stadt haben wir an den darauffolgenden Tagen und Abenden unser Schulfranzösisch in der «Realität» auf die Probe gestellt. Hier nur einige Highlights daraus: Foxtrail, Besuch des olympischen Museums, (Pfadi-)Tauschspiel im Zentrum, Bowling-Abend, Spaziergang auf den Turm der Kathedrale und die Interviews mit Leuten auf der Strasse.

Ein grosses Lob der gesamten Klasse. Jede*r hat einen wichtigen Teil der Organisation übernommen und mitgeholfen, dass dieser Ausflug so einmalig wurde. Vielen herzlichen Dank! Ein Dank geht auch an die Schulpflege und die Schulleitung, dass wir diesen Ausflug machen durften!

 Martin Räz

News
News
News
News
News
News

Schreibwettbewerb 2022

März 2022

Dieses Jahr gingen im Rahmen des Pemo-Schreibwetttbewerbs unter den Titeln "Was für ein Glück" bzw. "unerwarteter Besuch" erneut wieder ca. 300 Texte ins Rennen. Alle Jugendlichen der Schule nehmen jährlich an diesem Wettbewerb teil und auch dieses Jahr wurden einige von ihnen zum Abschluss im Rahmen einer würdigen Preisverleihung geehrt. Wir gratulieren den Gewinner:innen und hoffen, dass sie weiterhin Freude am Schreiben und Fabulieren zeigen. 

News
News
News

Schneesportlager Sedrun 2022

Das Schneesportlager 2022 in Sedrun war in jeder Hinsicht ein riesiger Erfolg. Wir durften mit 48 schneebegeisterten Jugendlichen und 8 Leiter:Innen sechs Tage traumhaftes Wetter geniessen. Neben den Ski- oder Snowboardfahren in unterschiedlichen Gruppen, haben wir auch auf dem Schlitten, im Hallenbad, im Lawinenzenter, beim Langlaufen oder beim Üben des Fremdgeräts mit viel Spass viel Neues gelernt. Auch abends ist unser Programm super aufgegangen - wir genossen eine Fackelwanderung unter dem Sternenhimmel, lachten viel am Spielabend, liessen uns von den 3.Klässler:innen einen Abend lang unterhalten und sausten beim Nachtskifahren die Pisten runter.
Die Stimmung war jederzeit genial - uns allen wird diese Lager in bester Erinnerung bleiben.

 

News
News
News
News
News
News
News
News
News

Eine unvergessliche Reise mitten ins Herz der Schweizer Demokratie

Februar 2022

Pemo meets Politics! Im Rahmen des Wahlfachs Wirtschaft, Recht und Politik, welches im aktuellen Schuljahr von Silvan Blumer durchgeführt wird, haben 12 Schüler*innen die einmalige Gelegenheit erhalten, am «Spiel Politik» des Vereins Schulen nach Bern teilzunehmen. Dieser setzt sich seit Jahren zum Ziel, Jugendlichen eine möglichst authentische Erfahrung in der Schweizer Politik zu ermöglichen und dies mit Erfolg: Während einem halben Jahr erarbeiteten die Schüler*innen gemeinsam mit der Spielleitung sowie der Wahlfachlehrperson eine Volksinitiative, sammelten Unterschriften für dieselbe und gründeten eine eigene Partei. Höhepunkt des Spiels bildete schliesslich die 2-tägige Exkursion nach Bern im Februar 2022. Bei dieser kamen 4 verschiedene Schweizer Schulklassen aus unterschiedlichen Sprachregionen zusammen, darunter auch die Wahlfachklasse aus dem Pemo als Soziale Schweizerische Wirtschaftspartei (SSWP). Alle Jugendlichen schlüpften in die Rolle von Nationalrät*innen und berieten in Kommissions- und Fraktionssitzungen die verschiedenen Initiativen der Schulklassen: Die Durchsetzung der Lohngleichheit zwischen Frau und Mann, die Einführung eines Vaterschaftsurlaubes, ein Verbot von Einwegprodukten aus Plastik sowie die Legalisierung von Cannabis standen zur Debatte. 2 Tage wurde nonstop und intensiv diskutiert, gestritten, es wurden Reden geschrieben und Panik geschoben, ob das schliesslich alles gut kommt. Und das kam es, aber so richtig: Beim grossen Finale der Exkursion, der Nationalratssession, präsentierten alle Schüler*innen ihre Argumente im grossen Saal des Berner Parlamentsgebäudes. Und jetzt mal ehrlich, ihr Schüler*innen habt das verdammt gut gemacht und man, habt ihr aber top ausgesehen beim Rednerpult, als ihr dem Saal eure Anliegen mit viel Emotion und Überzeugung verkündeten. Herr Räz und Herr Blumer, welche die Exkursion begleiteten, fieberten im Saal mit, sind richtig stolz auf euch und werden euch garantiert als Nationalrät*innen wählen ;-).

News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News
News

Bericht der Fachstelle für Schulbeurteilung

Januar 2022

Die Fachstelle für Schulbeurteilung evaluiert alle fünf Jahre die Qualität der Volksschulen im Kanton Zürich. Das Pemo wurde in diesem Schuljahr genauer unter die Lupe genommen. Dabei wurde zuerst ein ausführliches Portfolio mit vielen Dokumenten von der Schulleitung erstellt und vom Evaluationsteam studiert. Anschliessend fanden umfangreiche schriftliche Befragungen von Eltern, Schüler*innen und Lehrpersonen statt. Diese wurden von der Fachstelle detailliert ausgewertet. Im Dezember war dann das Evaluationsteam für drei Tage im Schulhaus. Neben unzähligen Unterrichtsbesuchen machten die drei Fachleute auch diverse Interviews mit verschiedensten Anspruchsgruppen.

Jetzt liegen der ausführliche Evaluationsbericht und die Beurteilung vor: Das Pemo hat sehr gute Noten erhalten. Von zehn Qualitätsansprüchen wurden zwei (Unterrichtsgestaltung und Schulführung) mit der besten Beurteilung als beispielhaft qualifiziert. Alle anderen Qualitätsansprüche erhielten das Prädikat umfassend und damit die zweitbeste Note. Wir freuen uns über diese hervorragende Bewertung.

Gleichzeitig wurden auch einige Handlungsfelder aufgezeigt, bei denen wir uns noch verbessern können. Gerne nehmen wir diese auf und lassen sie in die Weiterentwicklung unserer Schule einfliessen.

Den ausführlichen Evalutationsbericht können Sie in voller Länge unter folgendem Link lesen.
Einige Kurzzusammenfassungen zu den einzelnen Bereichen sind unten angefügt.

News - Bereich Schulgemeinschaft und Zusammenarbeit
News - Bereiche Unterrichtsgestaltung, Schulführrung, individuelle Förderung, Schul- und Unterrichtsentwickung
News - Bereiche Beurteilungspraxis, Zusammenarbeit mit den Eltern, Digitalisierung des Unterrichts, überfachliche Kompetenzen

Sportmorgen LA6 in den Flumserbergen

Januar 2022

An diesem ganz besonderen Tag standen wir, das LA 6, früh am Morgen auf und reisten mit dem Car in die Flumserberge. Als wir ankamen, war es sehr neblig und es hat stark geschneit. Diejenigen, welche bisher selten oder noch nie auf den Ski / Snowboard waren, mieteten sich die nötigen Utensilien und konnten  dann am Morgen am Anfängerlift üben. Die anderen Schülerinnen und Schüler durften sich an allen Skiliften austoben. Am Nachmittag durften auch die Anfänger an alle Skipisten ran. Es hat allen grossen Spass gemacht. Jedoch hatte dies auch zur Folge, dass alle sehr müde und erschöpft waren. Pünktlich um halb vier kam der Car, alle stiegen ein und wir fuhren zurück nach Buchs. Dieser Tag wird uns sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben.

News
News
News
News
News

 

Adventszvieri

10. Dezember 2021

In dieser unsäglichen Zeit, in welcher so gar nichts Feierliches und Schönes möglich ist, war der alljährliche Adventszvieri für alle 300 Pemo-Schüler*innen ein besonderer Lichtblick. Ein grosses Danke ans Elternteam und all diejenigen, die zur wunderbaren Auswahl beigetragen haben. Die Jugendlichen durften sich etwas aussuchen und mit nach Hause nehmen. Essen in der Schule ist ja leider weiterhin nicht erlaubt. Hoffen wir, dass auch dieses Ritual nächstes Jahr wieder normal und freudig verlaufen kann. 


Pemo-Schüler*innen an der Furttal-Arena 2021

November 2021

Anlässlich der diesjährigen Furttal-Arena präsentieren acht Pemo-Schüler*innen ihre Visionen für das Furttal im 2040. Anschliessend nehmen sie auch sehr aktiv an der Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Vertretern vom Gewerbe und aus der Politik teil. Ihr Einsatz wird mit einem tosenden Applaus und verschiedenen Geschenken belohnt. Die Erwachsenen sind beeindruckt, wie eloquent und engagiert die Jugendlichen dabei sind.


News

Projektwochen und Lager September 2021

LA-Lager in Charmey LA1

Am ersten Abend haben wir nach dem sehr leckeren Abendessen noch eine Nachtwanderung gemacht.
Am Dienstag stand eine Tageswanderung nach Gruyère  auf dem Programm.
Am Mittwoch mussten wir etwas früher aus den Federn, weil wir unsere Partnerschule besuchten. Das Treffen war sehr bereichernd und spannend für alle, weil wir einen Einblick in einen anderen Schulalltag bekamen und uns Französisch unterhalten mussten. Am Abend haben wir noch die so genannte Lesenacht gemacht.
Am Donnerstag gings mit der Seilbahn hoch auf den Berg. Für  viele war das ein sehr spezielles Erlebnis. Die Gipfelstürmer durften noch auf einen Berg hochwandern. Die anderen nahmen es gemütlicher und spazierten direkt nach unten ins Lagerhaus.
Am Freitag war leider schon Putzen und die Heimreise angesagt. Diese Woche wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. 

Alene 1a

 

News
News
News
News
News
News
News
News

LA8 in Obersaxen

Auch die anderen knapp 50 neuen Erstklässler*innen konnten bereits eine erste Klassenlagerwoche geniessen. In den wunderschönen Bündner Bergen in Obersaxen GR gab es viel zu sehen und zu erleben. Das Klassenklima wurde gepflegt, Sport getrieben und viel Anderes unternommen. Die legendäre Wanderung entlang der Rheinschlucht und hoch zum Caumasee inklusive einem Bad für Mutige im kühlen Nass gehörten selbstverständlich dazu. Auch ein Grillabend und ein Ausflug in den Rufali-Park durften nicht fehlen. Die Küchenchefs freuten sich, dass immer wieder ganz viele Freiwillige den Kochlöffel schwingen wollten. Und was hinter den Kulissen so alles lief, wollen wir nicht wissen…

Lagerkoch und Schulleiter
Ralph Zollinger

News
News
News
News
News
News

Aktuell: der neue Jahresbericht

Der neueste Jahresbericht ist online! Dieser gibt einen spannenden Einblick ins vergangene Schuljahr, welches stark geprägt war von Corona. Dennoch gab es einige spannende Anlässe, die Schulentwicklung erhielt einen weiteren Schub und im Personellen gab es diverse Veränderungen. Die Lektüre lohnt sich also. 



ältere Beiträge finden Sie im Archiv